Das Evangelium von Jesus Christus soll Grundlage für pädagogisches Handeln und soziales Miteinander sein.

Was wir glauben

Als private christliche Bekenntnisschule bezeugen wir unseren Glauben an Jesus Christus, wie er in der Bibel überliefert ist.

Unsere Werte, unser Menschen- und Weltbild, unser Zusammenleben, das Schulleben und der Unterricht werden von diesem Bekenntnis zu Jesus Christus durchdrungen.

Wir sind überzeugt, Bildung ist weit mehr als reine Wissensvermittlung. Daher legen wir Wert auf eine an biblischen Grundsätzen orientierte Erziehung und Bildung. Das bedeutet in der Praxis, dass wir versuchen, den Kindern auch ein christliches Welt- und Lebensverständnis zu vermitteln. Die Inhalte der Bibel werden in natürlicher Weise in das Schulleben integriert.

Bekenntnis

Gemeinsam mit der Evangelischen und der römisch katholischen Kirche sowie den christlichen Freikirchen stehen wir auf der Grundlage des apostolischen Glaubensbekenntnisses:

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen